Die Memoiren der Gräfin Schwerin (1684-1732)

Zur digitalen Edition eines einzigartigen Selbstzeugnisses

The memoirs of Countess Luise Charlotte von Schwerin (1683–1732) provide valuable insights into female agency and networks in early 18th century court society. The memoirs allow insights into women’s lives and agency at the Imperial court and the confessionally diverse Viennese circles the countess frequented.The blog, which is aimed at other researchers and a generally interested audience, will continuously report on the progress of the edition and initial research results. In addition to the finished product of the digital edition, it will provide a glimpse into our editing workshop. Along the way, a "serialised biography" of the countess will be created.

Die Lebenserinnerungen der Gräfin Luise Charlotte von Schwerin (1684–1732) geben wertvolle Einblicke in die Handlungsspielräume und Netzwerke von Frauen des Hofadels im frühen 18. Jahrhundert.Die Memoiren geben Einblicke in weibliche Lebenswelten und Handlungsspielräume am Kaiserhof und den umgebenden, gemischtkonfessionellen Kreisen, in denen die Gräfin sich bewegte. Der Blog, der sich an andere Forschende und ein allgemein interessiertes Publikum wendet, soll kontinuierlich über Fortschritt der Edition und erste Forschungsergebnisse berichten. Neben dem fertigen Produkt der digitalen Edition ermöglichen wir damit einen Blick in unsere Editionswerkstatt. Nebenbei entsteht so eine "Fortsetzungsbiographie" der Gräfin.

En savoir plus

Informations bibliographiques

Rédacteur(s) en chef

Joëlle Weis

Année de création

2024

Date de mise en ligne

19 mai 2022

ISSN format électronique

2943-5684

Langue de la publication

Deutsch

Coordonnées

Courriel

weis@uni-trier.de

Adresse postale

Die Memoiren der Gräfin Schwerin (1684-1732)
Joëlle Weis
Kompetenzzentrum – Trier Center for Digital Humanities
Universität Trier
54286 Trier
Allemagne

Ville de production

Trier